Gefüllte Ente

ente1Zutaten für 6 Personen:
Eine junge Ente ca. 1800 g,
küchenfertig vorbereitet mit Entenleber
Salz, Pfeffer, Majoran
150 g geräucherter Speck,

2 Zwiebeln, 3 Äpfel, 1 Ei, 2-3 El Semmelmehl, 1/4 L roter Burgunderwein, 1 Tl Mehl

Zubereitung:
Ente von innen und aussen waschen und mit Küchenpapier trocknen, mit Salz, Pfeffer und Majoran innen würzen.

Für die Füllung:
Die Entenleber, eine Zwiebel und zwei Äpfel in einer kl. Pfanne kurz anbraten. Warten bis die Masse abgekühlt ist und dann ein Ei und Semmelmehl untermischen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran abschmecken. Die Ente mit der Masse füllen und alle Öffnungen mit Zwirn zunähen.

Flügel und Keulen am Körper festbinden. Einen ovalen Bräter auf dem Herd aufheizen und die Ente darin von allen Seiten anbraten. Das ausgelaufene Fett abschöpfen, die zwei Zwiebeln hinzufügen, den Deckel auflegen und die Hitze auf kleinste Stufe zurückschalten. Die Ente muss jetzt 60-70 Minuten garen, nach 30 Min. Garzeit den dritten Apfel hinzufügen. Den Backofen anheizen, die fertig gegarte Ente darin warm stellen. In  den heissen Bratenfond den Rotwein geben und mit dem Mehl binden. Sauce mit Salz, Pfeffer, Majoran und je nach Geschmack mit einer Prise Zucker abschmecken .

Ente tranchieren, mit der Füllung auf einer vorgewärmten Servierplatte anrichten. Sauce sollte getrennt serviert werden.

Beilage:

Zur Ente werden Kartoffelklösse und Rotkohl gereicht.

Guten Appetit!

© Simone Warnke  November 2013

 

Schreibe einen Kommentar