Quarkkeulchen mit Apfelmus oder was das Herz begehrt

Zutaten für 4 Portionen:
300 g Magerquark
500 g Kartoffelteig »halb und halb« (Kühlregal)
150 g Mehl
30 g Haselnuss-Krokant
50 g Rosinen
1 Ei und 1 Eigelb
3 EL Butterschmalz
4 EL Zucker, 1 TL Zimt, 500 g Apfelmus (Glas), Mehl für die Arbeitsfläche

1.
Der Quark muss 10 Min. in einem Sieb abtropfen, damit er nicht mehr so feucht ist. Während der Quark abtzropft wird der Kartoffelteig in eine Schüssel gegeben und mit einer Gabel auflockern. Mehl, 2 EL Zucker, Krokant und Rosinen hinzu geben. Ei und Eigelb verquirlen und mit dem Quark dazu geben.

2.
Alle Zutaten vermengen und in zwei Portionen teilen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche wird der Teig zu ovalen Rollen von 6-7 cm Ø geformt. Die Rollen in 1,5 cm dicke Scheiben(Keulchen) schneiden, diese dann flach drücken.

3.
In einer große Pfanne nacheinander je 1 EL Butterschmalz erhitzen, die Keulchen darin portionsweise von jeder Seite in 4 Min. goldbraun braten. Fertige Keulchen im Backofen bei 75° warm halten. Übrigen Zucker und Zimt vermischen, über die Keulchen streuen. Dazu das Apfelmus servieren.

Bleiben wider erwartend ein paar Quarkkeulchen übrig bleiben, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann übrig, können diese am nächsten Tag noch mal in der Pfanne aufbraten werden und mit Zuckerzimtmischung vernascht werden.

Schwierigkeitsgrad:  leicht
Zubereitungszeit:  ca. 45 Min.
Kalorien: 645 kcal pro Portion (muss man mal durch)

© Januar 2009 Simone Warnke

Schreibe einen Kommentar