Linsensuppe mit Wiener Würstchen

linsen_150hZutaten
250 g Müllers Mühle Tellerlinsen oder Müllers Mühle Pardina Linsen
150 g durchwachsener Speck (in Würfel)
1-2 Möhren (in Würfel geschnitten)
2-3 Kartoffeln (in Würfel geschnitte)
1 rote Paprikaschote (in Würfel geschnitten)
1 ½ Zwiebel (in Würfel geschnitten)
1 Liter Wasser
½ Tl Salz
Pfeffer nach Geschmack
1 El gekörnte Rinderbrühe,
1 El gekörnte Gemüsebrühe
40 g Margarine oder 2 El Öl (Sonenblumen- oder Rapsöl)
1 ½ El Mehl
1 ½ El Tomatenmark1
Tl Senf
1-2 Knoblauchzehen (gepresst)
Thymian, Rosmarin und Oregano je ½ Tl
1 Kleine Porreestange (in Ringe geschnitten)
4 Wiener Würstchen

Zubereitung

Linsen in Wasser für ca. 1 Stunde einweichen , dann durch ein Sieb abgießen und gut abspülen.
Linsen, Möhren und Kartoffeln mit Wasser aufsetzen und Salz hinzufügen. Nach ca. 10 Minuten gekörnte Rinder- und Gemüsebrühe unterrühren und köcheln lassen.

In einer Pfanne bei nicht zu hoher Hitze mit etwas Margarine oder Öl den Speck anbraten bis er glasig ist, dann die Zwiebeln-,  die Paprikawürfel und Knoblauchzehen dazugeben. Sobald die Zwiebeln leicht braun geworden sind Tymian, Rosmarin, Oregano, sowie das Tomatenmark und den Senf hinzufügen, Rühren nicht vergessen. Die Masse in der Pfanne auf eine Seite schieben und Margarine auf der freien Seite schmelzen und die 1 ½ El Mehl einstreuen und solange rühren bis die Mehlschwitze glatt und ohne Klümpchen ist.

Mit einer Kelle etwas Brühe in die Pfanne geben und kurz unter rühren aufkochen, dann alles in den Topf zu den Linsen, Kartoffeln und Möhren geben. Der Eintopf muss noch mindestens noch 15-20 Minuten Kochen. Die Suppe sollte etwas sämig sein, aber nicht dick. Sollte die Suppe zu dick sein gibt man etwas Wasser hinzu.

Den Porree waschen und in Ringe schneiden (Menge je nach Geschmack). Wiener Würstchen ganz oder in klein geschnitten (Scheiben 1 cm dick) mit den Porreringen bei geringer Hitze ca. 5-8 Minuten vor dem Servieren in den Eintopf geben.

Zur Linsensuppe wird meist frisches Graubrot in Scheiben gegessen.