Archive

Nudelsalat Simone

nudelsalat200x150Zutaten

375 g Spiral-Nudeln
1 TL Salz
200g gekochten Schinken oder Putenbrust
1 rote und gelbe Paprikaschote
1/2grüne Paprikaschote
1 Bund Frühlingszwiebeln (Schluppen)
1 Bund frischen Schnittlauch
3 mittelgroße Tomaten
6-8 Radieschen
1 mittelgroße Dose Mais
1/2 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
(je nach Geschmack) Paprika rosenscharf
(je nach Geschmack) etwas Currypulver
(je nach Geschmack) 2 bis 4 EL Mayonnaise
2 Becher a 150 g Natur Joghurt

Zubereitung

Nudeln in einem großen Topf mit 2 Liter kochendes Wasser, dem Salz zugefügt wurde garen (Garzeit beachten ca. 8-12 Min.). Nach dem garen in einem Sieb abgießen und mit kalten Wasserabschrecken und abkühlen lassen. Weiterlesen

Linsensuppe mit Wiener Würstchen

linsen_150hZutaten
250 g Müllers Mühle Tellerlinsen oder Müllers Mühle Pardina Linsen
150 g durchwachsener Speck (in Würfel)
1-2 Möhren (in Würfel geschnitten)
2-3 Kartoffeln (in Würfel geschnitte)
1 rote Paprikaschote (in Würfel geschnitten)
1 ½ Zwiebel (in Würfel geschnitten)
1 Liter Wasser
½ Tl Salz
Pfeffer nach Geschmack
1 El gekörnte Rinderbrühe,
1 El gekörnte Gemüsebrühe
40 g Margarine oder 2 El Öl (Sonenblumen- oder Rapsöl)
1 ½ El Mehl
1 ½ El Tomatenmark1
Tl Senf
1-2 Knoblauchzehen (gepresst)
Thymian, Rosmarin und Oregano je ½ Tl
1 Kleine Porreestange (in Ringe geschnitten)
4 Wiener Würstchen

Zubereitung

Linsen in Wasser für ca. 1 Stunde einweichen , dann durch ein Sieb abgießen und gut abspülen.
Linsen, Möhren und Kartoffeln mit Wasser aufsetzen und Salz hinzufügen. Nach ca. 10 Minuten gekörnte Rinder- und Gemüsebrühe unterrühren und köcheln lassen. Weiterlesen

Hühnerfrikassee

n_02Zutaten für ca. 3 Personen:

 

2-3 Hähnchenschenkel
1-2 Möhrüben
1 ½ Liter Wasser
½ Tl. Salz
1 Glas (Dose) Champions
1 Glas Spargelabschnitte
eine Handvoll gefr. Grüne Bohnen
1 El. gekörnte Hühnerbrühe
80 -90 g Butter für die Mehlschwitze
50-60 g Mehl
1 Becher Sahne
1 Eigelb
Salz, Pfeffer, Curry- u. Paprikapulver nach Geschmack

Zubereitung:

Hähnchenkeulen abspülen und abtupfen und im Wasser mit Salz zum Kochen aufsetzen. Gemüse putzen und kleinschneiden, zu Weiterlesen

Gänsebraten mit Maronenfüllung

gansZutaten für 6 Personen:

1 küchenfertige Gans ca. 3,5 kg,
Salz, Pfeffer, Beifuss, etwas Knoblauchsalz,
1 gr. Zwiebel,
1 nicht ganz reife Birne,
60 g Margarine,
1 Brötchen,
400 g geschälte Maronen
4 EL gehackte Kräuter,
3 EL Öl (Sonnenblumen- oder Olivenöl),
ca. 500 ml Wasser,
Soßenbinder je nach Belieben,

Nadel und Faden zum Zunähen der Gans

Zubereitung:

Die Gans innen und aussen gut waschen und trocken tupfen, dann die Gans mit Salz, Pfeffer, Beifuss und Knoblauchsalz einreiben. Weiterlesen

Martinsgans

__gansAm 11. November 2014 ist Martinstag diesmal ein Dienstag, dieser Tag wird – wie in jedem Jahr gleichermaßen gefeiert. Kinder ziehen mit  ihren Laternen durch die Städte und singen Lieder dazu . Mit diesem Brauch erinnern sie an den Heiligen Martin von Tours, der am 11.11. im Jahre 397 beigesetzt wurde.

Zutaten:
1 Gans (polnische) ca. 4-5 Kg
250 g getrocknete Pflaumen
500 g Äpfel (Boskop)
Eine mittelgroße Zwiebel Weiterlesen

Königsberger Klopse

klops
Zutaten für 4 Personen:

500 g Hackfleisch gemischt (Rind u. Schwein)
1 Brötchen einweichen,
1 Ei,
1 Zwiebel fein gehackt,
2 Esslöffel Sardellenpaste (1/2 Tube),
250 g feine Kalbsleberwurst,
Pfeffer aus der Mühle,
Butter zum Einfetten,
1/2 L Wasser,
Instant Bouillonbrühe,
1 Lorbeerblatt
2 Zwiebel fein gehackt,
einige Pfefferkörner
1 halben Teelöffel Salz,

Sauce:
30 g Butter (oder Margarine, 30 g Mehl,
1 Glas Kapern (Menge nach Geschmack),
Saft einer 1/2 Zitrone, 1 Eigelb, 2 Esslöffel Dosenmilch, oder 3 El. süße Sahne, 1 Prise Zucker, Salz

Zubereitung:

Hackfleisch mit dem eingeweichten, gut ausgedrückten Brötchen, Ei, Zwiebeln, Sardellenpaste und der Kalbsleberwurst gut zu einer Masse vermengen. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken, und dann zu 8 runde Bälle formen. In einem Topf (ca. 24 cm Ø) den 1/2 Liter Wasser mit 2 Tl. Bouillon zum kochen bringen und die Klopse darin ca. 15 Min garen. Die Klopse aus der Brühe nehmen, die Brühe durch ein Sieb in ein anderes Gefäß geben.

In einem Topf Butter (Margarine) erhitzen. Das Mehl hellgelb anschwitzen, bei ständigem Rühren die Brühe von den Klopsen hinzufügen. Kapern mit Saft dazugeben und einmal aufkochen, die Hitze herunter schalten (bei E-Herd ausschalten). Sauce mit Eigelb legieren, mit Zitronensaft, Pfeffer, Salz und Zucker süßsauer abschmecken. Die Dosenmilch/süße Sahne zum Schluss unterrühren und die Klopse hinzufügen und mindestens 10 Min. ziehen lassen.

Beilage: Salzkartoffeln oder Reis
Gurkensalat oder Rote Bete

Guten Appetit!

 

 

Mohnstolle

mohnstolleBedenken Sie, dass die Fertigung von Stolle im allgemein sehr Zeitaufwendig ist , deshalb sollte überlegt werden, ob eine Stolle genügt, oder mehr benötig wird, da empfiehlt es sich vielleicht gleich zwei Stollen zu machen.

Teig:

1 kg raumtemperiertes Mehl, 250 g Butter, 75-80 g Hefe (frisch), ¼ L lauwarme Milch 125 g Zucker, 1 TL Salz, ½ TL gemahlene Muskatnuss, 1 gute Messerspitze Kardamom 90 g geriebene (o. gemahlene) süsse Mandeln, 40 g geriebene (o. gemahlene) bittere Mandeln, 250 g Puderzucker zum Bestreuen oder für Zuckerguss.

Mohnfüllung:
750 g dunklen Mohn muss gewässert und gebrüht werden
200 g Zucker, 1 Eßl. Zimt, 2 cl Rum
150g  geriebene (o. gemahlene) süsse Mandeln
70 g geriebene (o. gemahlene) bittere Mandeln

Zubereitung:
Das Kilo Mehl wird mit 200 g Butter, 75-80 g Hefe, ¼ Liter lauwarme Milch, 125 g Zucker, 1 Teelöffel Salz, 90 g geriebenen Mandeln und den 40 g geriebenen Mandeln zu einem weichen Hefeteig verarbeitet. Den Teig lässt man Weiterlesen

Gefüllte Ente

ente1Zutaten für 6 Personen:
Eine junge Ente ca. 1800 g,
küchenfertig vorbereitet mit Entenleber
Salz, Pfeffer, Majoran
150 g geräucherter Speck,

2 Zwiebeln, 3 Äpfel, 1 Ei, 2-3 El Semmelmehl, 1/4 L roter Burgunderwein, 1 Tl Mehl

Zubereitung:
Ente von innen und aussen waschen und mit Küchenpapier trocknen, mit Salz, Pfeffer und Majoran innen würzen. Weiterlesen

Geschnetzeltes vom Strauss mit Pfifferlingen

strauss1Zutaten für 4 Personen:
750 g Straussenfleisch ohne Knochen
50 g geräucherter Speck
3 Zwiebeln
250 g frische Pfifferlinge
Wildgewürze
Salz
1/4 l saure Sahne

Zubereitung:
Das Straussenfleisch vorsichtig abspülen, mit Haushaltspapier gründlich trocken tupfen. Das Fleisch in möglichst dünne, kleine Scheiben schneiden. Den Speck würfeln. Die Zwiebeln pellen und fein Schneiden. Die Pfifferlinge putzen, vorsichtig waschen und gut abtropfen lassen. Das Straussenfleisch, den Speck und die Zwiebeln unter häufigem Wenden hellbraun braten. Die gut abgetropften Pfifferlinge dazugeben, untermischen. Alles mit dem Wildgewürz und etwas Salz bestreuen. Den Deckel auflegen, die Hitze auf die kleinste Stufe zurückschalten. Das Geschnetzelte 20 bis 30 Minuten garen. Zum Schluss die saure Sahne unter das Gericht ziehen und servieren.

Beilagenempfehlung:
Zum Straussengeschnetzelten reichen Sie ein sahniges Kartoffelpüree. Zum Trinken gibt es einen milden Weiss- oder Rotwein.

 Guten Appetit!

© Simone Warnke